Sie werden sich nie wieder rasieren oder wachsen, nachdem Sie diese natürliche DIY-Zuckerpaste ausprobiert haben. So einfach und es funktioniert!

Viele Frauen – und einige Männer – rasieren sich regelmäßig die Beine, aber es wird zu einer langweiligen Aufgabe, wenn sie sich Tag für Tag wiederholen. Selbst wenn Sie sich nur ein paar Mal in der Woche rasieren, nimmt das wertvolle Zeit in Anspruch. Es dauert nicht mehr lange, bis alle Haare zurück sind – aber dank dieser einfach zu verwendenden Haarentfernungstechnologie mit „Zuckerpaste-Enthaarung“ nicht mehr! Obwohl es unzählige Alternativen zur Rasur gibt, enthalten die meisten schädliche Chemikalien, die für Ihre Haut wirklich schlecht sind. Diese einfache Technik verwendet nur drei Zutaten: Zucker, Zitrone und Wasser.

Beginnen Sie Ihre Reise zur Entfernung von Zuckerpaste, indem Sie 1/4 Tasse frischen Zitronensaft, 1/4 Tasse Wasser und 2 Tassen Zucker kombinieren.
Legen Sie sie in einen tiefen Topf und kochen Sie bei hoher Hitze 4-5 Minuten. Sobald es zu kochen beginnt, nehmen Sie es von der Hitze und gießen Sie es in eine separate Schüssel. Das Ergebnis ähnelt karamellisiertem Zuckerkuchen. Lassen Sie es ein wenig abkühlen und beginnen Sie dann, es auseinander zu ziehen.

Die Mischung sollte zu diesem Zeitpunkt eine ähnliche Textur wie Kaugummi haben, aber wenn sie zu fest ist, fügen Sie einen winzigen Tropfen Wasser hinzu. Stellen Sie sicher, dass Ihre Haut vollständig sauber ist, bevor Sie mit dem nächsten Teil fortfahren.

Trockne die Haut und trage die abgetrennten Teile der Zuckerpaste auf. Stellen Sie sicher, dass Sie es in die entgegengesetzte Richtung des Haarwuchses auftragen. Dann ziehen Sie einfach die Paste aus Ihrem Bein und Sie sind fertig!

Dieser Vorgang ist ein wenig schmerzhaft, aber im Vergleich zum Wachsen ist es ein Kinderspiel, und das Beste ist, dass nach einigen Sitzungen das Haar dünner und weicher wird, bis es nicht mehr ganz zurückkommt.

via


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.